Griechenland  


» Reisebücher



Reisebücher auf hohem Niveau:
Michael Müller Verlag - Informationen von Profis

Auf über 25 Jahre Erfahrung und weltweit zufriedene Kunden kann der Michael-Müller-Verlag zurückschauen! In jedem einzelnen Reisebuch werden auf mehreren hundert Seiten von erfahrenen Reisejournalisten wahrhaft wertvolle Informationen an die Reisenden weitergegeben! Die umfangreichsten und informativsten Reisebücher die ich bis jetzt auf dem Markt entdeckte! (Andreas Brüderlin)
Aktualisiert: März 2017

KARPATHOS
Karpathos zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Inseln der Ägäis. Urwüchsige, bizarre Landschaften, traumhafte Strände, malerische Dörfer und Traditionen, die man sonst in Griechenland kaum noch findet, machen einen Besuch des Eilands zu einem Erlebnis der besonderen Art. Trotzdem hält sich der Tourismus noch in Grenzen. Größere Hotelanlagen gibt es nur im Süden der Insel, die Mitte und vor allem der Norden sind bis heute sehr ursprünglich geblieben - wie geschaffen für Individualreisende, die sich etwas abseits der großen Touristenströme bewegen wollen. Der Band präsentiert malerische Fischerdörfer und quirlige Badeorte, führt zu interessanten Ausgrabungsstätten, stellt die schönsten Strände und Badebuchten vor und bietet insgesamt 24 Wanderungen durch die facettenreiche Inselwelt. Dazu kommt ein umfangreiches Servicepaket zu allen reisepraktischen Fragen - von der Anreise über Unterkunftsmöglichkeiten bis hin zum kulinarischen Angebot in den Restaurants und Tavernen.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (8. Auflage, 2016)
KOS
Eine attraktive, einladende Insel, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat: weite Sandstrände, glasklares Wasser, gut erhaltene Sehenswürdigkeiten, winzige Bergdörfer, prachtvolle Jachten im kesselförmigen Hafen des Hauptortes und natürlich jede Menge kulturelle Highlights - von Hippokrates bis zu den alten Römern. Die Vorzüge der Insel sind den Tourismus-Managern nicht verborgen geblieben. Kos zählt neben Kreta und Rhodos zu den beliebtesten griechischen Pauschalreisezielen. Doch Yvonne Greiner und Frank Naundorf zeigen, dass die Insel auch für Individualtouristen interessant sein kann. Das durchgehend vierfarbig gestaltete Reisehandbuch enthält viele Wandervorschläge, führt zu bedeutenden antiken Ausgrabungsstätten, lädt ein zu Streifzügen durch hübsche Ortschaften und informiert über die besten Strände des Archipels. Der Serviceteil umfasst jede Menge kommentierte Adressen zu Übernachten, Essen, Nachtleben, Einkaufen etc. Abgerundet wird das Ganze durch Ausflugsvorschläge zu den leicht erreichbaren Nachbarinseln von Kos: nach Kalymnos, der Insel der Schwammtaucher, ins Innere des Vulkankraters von Nissiros oder zum Johannes-Kloster auf Patmos.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (8. Auflage, 2016)
RHODOS
Rhodos, der Klassiker unter den Reisezielen Griechenlands, zählt stolze 300 Sonnentage im Jahr. Kein Wunder, dass die Hauptinsel des Dodekanes, die schon in der Antike zu den Traumzielen im Mittelmeer gehörte, im letzten Jahrhundert nach und nach vom modernen Massentourismus erschlossen worden ist. Aber dennoch: Rhodos glänzt auch weiterhin mit märchenhaften Stränden, abgeschiedenen Buchten und einsamen Bergwäldern, in denen es sich herrlich wandern lässt.
Rhodos präsentiert sich aber auch als lebendiges Geschichtsbuch: Die vielfältigen historischen Hinterlassenschaften lenken den Blick auf die griechische Antike, die Epoche der Kreuzritter und die Zeit der türkischen und italienischen Besetzung.
Hans-Peter Siebenhaar, der Rhodos seit fast zwei Jahrzehnten bereist, lädt ein zu einer Entdeckungsreise auch abseits ausgetretener Touristenpfade, beleuchtet Hintergründe und führt die Freunde der mediterranen Küche in urige Fischtavernen, in edle Feinschmeckerrestaurants und zu ambitionierten Weingütern. "Abgeschmeckt" wird das Reisemenü mit einer gehörigen Portion reisepraktischer Infos, Stadtplänen, Übersichtskarten und Vorschlägen zu Wandertouren.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (6. Auflage, 2016)
NAXOS
Náxos - das heißt Badevergnügen an prächtigen Stränden, Bergtouren auf den höchsten Gipfel des Kykladen-Archipels und Wander- und Bootsausflüge in die Einsamkeit des Hinterlands. Dazu gibt es üppige Gärten und Ebenen nebst rauen, zerklüfteten Gebirgszügen und unzählige antike sowie mittelalterliche Sehenswürdigkeiten aus venezianischer Zeit. Die größte und landschaftlich vielfältigste Kykladen-Insel, die Ihnen Dirk Schönrock und Eberhard Fohrer vorstellen, bietet ein buntes Programm abseits vom Massentourismus Griechenlands. Und das Beste dabei: Obwohl der ganz große Urlauberstrom bislang ausgeblieben ist, kann man in modernen Unterkünften wohnen, in vielen verlockenden Tavernen ausgiebig schlemmen und im Hauptort Náxos-Stadt sogar ein ausgeprägtes Nachtleben genießen.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (6. Auflage, 2015)
SAMOS
Wuchtige Hotelkomplexe fehlen auf Samos fast völlig. Wer Ferienrummel und Animation sucht, sollte sich deswegen eher anderweitig orientieren. Wer es dagegen ruhiger mag, ist auf der ostägäischen Insel genau richtig. Vor allem landschaftlich ist Samos ein Traum: üppige Platanenwälder und Weinberge im Norden, Olivenhaine, ausgedehnte Kiefernwälder und weite Buchten mit vielen schönen Stränden im Süden. Aber auch für kulturelle Leckerbissen ist gesorgt. Den Höhepunkt bildet das Heraíon, ein antikes Heiligtum mit großem Tempelbezirk, das von Herodot unter die Weltwunder eingereiht wurde. Und wem das noch nicht genügt, kann mit der Fähre in die nahe gelegene Türkei übersetzen und sich mit Ephesus ein absolutes archäologisches Highlight anschauen. Wann die Fähre ablegt, wie hoch die Preise sind und was sonst noch alles zu beachten ist, darüber informiert ein ausführlicher Serviceteil.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (7. Auflage 2015)

SANTORINI
Schon der erste Anblick fasziniert: Unvermittelt steigen aus dem tiefblauen Meer 300 Meter hohe Kraterwände auf, hoch oben klammern sich schneeweiße Häuserwürfel an die brandroten Kämme. Santoríni, das südlichste Mitglied der Inselgruppe "Kykladen" ist der bizarr geformte Restkörper eines gigantischen Vulkans, der um 1625 v. Chr. in einer der gewaltigsten Eruptionen der Weltgeschichte ausbrach. Die einzigartige Landschaft, aber auch die großartigen Ausgrabungsfunde - darunter viele herrliche Wandfresken, die Tausende von Jahren unter einer 60 Meter dicken Bimssteinschicht verschüttet lagen - haben Santoríni zu einem der beliebtesten Ziele im Mittelmeerraumes gemacht. Grund genug, die hochinteressante Insel einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Das bewährte Autorenteam Dirk Schönrock und Eberhard Fohrer gibt in seinem neuen Handbuch detaillierte Informationen zu Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Badestränden, Hotels und Tavernen und lädt den Leser darüber hinaus zu abwechslungsreichen Wanderungen ein.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (6. Auflage 2016)
NORD- UND MITTELGRIECHENLAND
Spannend wie ein Lesebuch, informativ und detailliert wie ein Nachschlagewerk - so präsentiert sich der Verlagsklassiker "Nord- und Mittelgriechenland", der jetzt in der neunten, komplett überarbeiteten Auflage vorliegt. Die Autoren bieten ein buntes Potpourri aus Hintergrundinformationen, Geschichten über Land und Leute und vor allem wasserdichten Detailinformationen zu allem, was für den Griechenlandreisenden auf seiner Tour durch den nördlichen und mittleren Landesteil unverzichtbar ist: Hinweise zu Unterkünften, Restaurants, Tavernen, Einkaufstipps und natürlich jede Menge Infos zu Sehenswertem, Wandermöglichkeiten und zum Badevergnügen an endlosen Stränden und kleinen Buchten. Vom Ionischen Meer bis zur Türkei, von Makedonien hinunter nach Athen und Attika und natürlich auch die vorgelagerten Inseln im Ionischen und Ägäischen Meer - nichts bleibt unberücksichtigt.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (12. Auflage 2016)
ZAKYNTHOS
Türkisblaues Meer, senkrecht abfallende weiße Klippen, die eine traumhafte Sandbucht umrahmen, in deren Mitte ein gestrandetes Schiff liegt: das Wahrzeichen von Zakynthos und eines der populärsten Postkartenmotive in Griechenland überhaupt. Die "Blume der Levante" nimmt seit Jahren einen festen Platz im internationalen Tourismus ein. Kein Wunder, denn kilometerlange, feinsandige Strände laden zum Baden ein, Bootsausflüge führen zu geheimnisvollen Grotten, und im Hinterland locken stille Dörfer und alte Klöster zwischen sanften Hügeln, blumenübersäten Wiesen und in der Sonne glitzernden Olivenbäumen. Das Reisebuch beschreibt die schönsten Badebuchten, gibt Anregungen zu faszinierenden Wanderungen und weist den Weg zu gemütlichen Tavernen und empfehlenswerten Unterkünften.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (6. Auflage 2016)
ZYPERN
Die in eine türkische Nord- und eine griechische Südhälfte geteilte Insel liegt geographisch, ethnisch und politisch an der Schwelle zwischen Orient und Okzident. Mit ihren vielfältigen Landschaftsformationen wie dem zerklüfteten Hügelland, den Traumstränden im Westen oder den reichen Waldbeständen im Tródos-Massiv ist sie ein Eldorado für Naturliebhaber und Aktivurlauber. Doch auch in kultureller Hinsicht hat Zypern einiges zu bieten: Zahlreiche archäologische Ausgrabungen dokumentieren die lange Geschichte der Insel, Rätselhaftes wie die sogenannten Schlupfsteine im Süden regt nicht nur die Phantasie der Einheimischen an, und die zum "Weltkulturerbe" geadelten Scheunenkirchen mit ihren mittelalterlichen Fresken sind ein absolutes Muss für Kunstinteressierte. Ralph-Raymond Brauns Buch begleitet den Leser in die faszinierende Welt der drittgrößten Mittelmeerinsel und lädt dabei ein zu Wanderungen, Radtouren, Autoausflügen und Streifzügen durch trubelige oder beschauliche Inselorte.

Zur Online-Bestellung und weiteren Informationen (5. Auflage, 2016)

 

 
 
  
.:  © 2017 / NISYROS-ISLAND.COM  :.